Geschwollene Lymphknoten was kann man tun

Nur etwa ein Prozent aller Lymphknotenschwellungen beruhen auf bösartigen Erkrankungen. Sie sind meistens heilbar. Lymphknoten sind bei gesunden Menschen kaum sichtbar. Auf vergrößerte bzw. Dicke Lymphknoten am Hals kann der Betroffene unter dem Kinn, seitlich am Hals, am Nacken oder hinter dem Ohr stoßen.

Vergrößerte Lymphknoten am Hals können als Symptom eine unterschiedliche Bedeutung haben. Ein solches Auftreten ist recht häufig. Ein Grund dafür sind zahlreiche Atemwegsinfektionen. Die regionalen Lymphknoten reagieren schnell, da eine gesteigerte Immunabwehr erforderlich wird.

Was, wenn die Lymphknoten bei Kindern nicht wieder abschwellen

Normalerweise schwellen die Lymphknoten, die durch Infektionen angeschwollen waren, nach etwa ein bis zwei Wochen wieder vollständig ab. Allerdings kann es in seltenen Fällen auch zu einer Entzündung der Lymphknoten selbst kommen, wenn diese mit der Infektion nicht mehr fertig werden. In einem solchen Fall sind die Lymphknoten beim Kind jedoch sehr dick geschwollen, gerötet und warm und schmerzen das Kind auch sehr.